LiEBE & RESPEKT

liebe

Aus meiner umfangreichen ‚Beziehungskisten – Bibliothek‘ möchte ich dir ein Buch an’s Herz legen, welches durchaus deine nächste Herausforderung sein könnte.  Der Autor Dr. Emerson Eggerichs beschreibt den ‚Teufelskreis des Ehewahnsinns‘ humorvoll und leicht verständlich. Seine Grundthese lautet:

♥ ♥ ♥

‚Wenn ein Mann sich nicht respektiert fühlt, reagiert er darauf tendenziell mit einem Verhalten, das seine Frau als lieblos empfindet. Und wenn eine Frau sich nicht geliebt fühlt, reagiert sie tendenziell mit einem Verhalten, das ihr Mann als respektlos empfindet.‘

♥ ♥ ♥

Kommt dir das bekannt vor? Die bekannte Endlosschleife .. ABER!! Was wäre eine Empfehlung wert, wenn nicht auch ein Angebot der Auflösung des Problems angeboten werden würde? Richtig. Wer kommunizieren will, muss den Code entschlüsseln. Wer wissen will, wie der SEGENSKREiS EiNER KRAFTVOLLEN EHE (oder Beziehung) aussieht, der kann im Buch weiterlesen .. 🙂


Dass wir für ein gedeihliches Leben (in erster Linie einmal zuerst) mit uns selbst und (dann) mit unserm Partner, das WEiBLiCHE und das MÄNNLiCHE PRiNZiP verinnerlichen dürfen, ist das Eine. Es geht darum, die Idee, den Bauplan, das weibliche und das männliche Muster, das unser Schöpfer uns sozusagen mitgegeben hat, zu verstehen, uns immer wieder zu vergegenwärtigen, es zu fühlen und zu integrieren. Wie das WEiBLiCHE und das MÄNNLiCHE halt ‚funktioniert‘ ist vielen von uns nicht klar. Wir lernen diese Basics leider nicht in der Schule. Dies wäre für unser eigenes Verständnis wichtig, als auch sinnvoll für eine gesunde Gestaltung unserer Beziehungen. Und richtig gute, bewusste Vorbilder, die es uns vorleben, gibt es wenig.

Aber diese Unterscheidungsfähigkeit ist wichtig, um KLAR SEiN zu können in der eigenen Wahrnehmung, den eigenen Gefühlen, den Beurteilungen und den daraus resultierenden Handlungen. Unterscheiden zu können, (auch) zwischen dem eigenen ‚weiblichen‘ und dem eigenen ‚männlichen‘ Pol. So bleiben wir bei uns selbst und die Projektionen und Übertragungen auf unsere Gegenüber werden weniger. Das ist ein Lernprozess – und das darf dauern. Dieser Differenzierungsprozess  findet eher im Kopf auf der kognitiven, verstandesmäßigen Ebene statt, die beobachtet, wahrnimmt, analysiert, Ableitungen tätigt und Handlungsmuster ändert. (Was hier so furchtbar kompliziert und theoretisch klingt, ist mit einiger Übung gar nicht mehr so schwierig und geht irgendwann intuitiv von allein. Die Mühe des Lernens, des Trainierens ist allerdings unumgänglich).

Dann gibt es da aber noch eine andere Ebene, die meiner Meinung ein nicht unwesentlicher Faktor ist. Es ist unsere iNNERE HALTUNG auf der Herzensebene.  Der intensivste und umwälzendste, innere Prozess kann immer  und immer wieder torpediert und sabotiert werden, wenn unser Herz immer und immer wieder rebelliert und sich nicht verstanden fühlt. Darum geht es in diesem Buch.

LiEBE + RESPEKT iST KEiNE FORMEL – ES iST EiN GLAUBENSPROJEKT.


lama